Raupe und Schmetterling – eine Analogie der Transformation

Ein Fundstück, dessen Entstehungszeitpunkt ich nur aus dem Kontext vermuten kann: ca. 2010. Dennoch hoch aktuell. DANKE an Manuela für den Hinweis! Eine wunderbare Metapher des global ablaufenden gesellschaftlichen Wandelprozesses.

Mir scheint es allerdings wichtig zu sein, das Interview bis ganz zum Ende zu lesen. Dort finde ich die aus meiner Sicht wichtigsten Schlussfolgerungen, die sich in dem Satz zusammenfassen lassen:

„Einer der wirkungsvollsten Wege ist die Methode, die Zukunft heute schon vorwegzunehmen und Prototypen der möglichen Zukunft zu erschaffen. Wir kreieren die Zukunft, indem wir sie vorwegnehmen und heute schon leben.“

„Raupe und Schmetterling – eine Analogie der Transformation“ weiterlesen

Der Artikel hat Dir gefallen? Dann folge und like uns!

Der Pfad des einsamen Kriegers – zum achtsamen, friedvollen Krieger

Irgend wann, da kommt die Zeit….

alle Kriege in uns und dadurch auch um uns herum zu beenden. Irgend wann ist es notwendig – in uns zu schauen, achtsam, liebevoll.

Um uns zu erkennen, wozu wir hergekommen sind – um den heiligen Zorn in uns in Liebe zu verwandeln.

Vielleicht kennt Ihr das auch? Und ja, alles brauchte seine Zeit – um mich selbst zu erkennen. „Der Pfad des einsamen Kriegers – zum achtsamen, friedvollen Krieger“ weiterlesen

Der Artikel hat Dir gefallen? Dann folge und like uns!

Was ist Wandel?

Quelle: anotherworld.site, von Violette, am 26.09.2019

Es gibt heute eine Wandelbewegung, es gibt die Pioniere des Wandels, Wandellokale, doch was ist Wandel eigentlich? Was verstehen wir darunter?

Ich glaube, jeder versteht darunter etwas anderes. Ich möchte hier einmal deutlich machen, was ich darunter verstehe. Ich verstehe unter Wandel, dass sich etwas wandelt. Dass wir nicht so bleiben wie wir sind. Und das vor allen Dingen in der Begegnung mit anderen. „Was ist Wandel?“ weiterlesen

Der Artikel hat Dir gefallen? Dann folge und like uns!