Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen ( Aristoteles)

Es ist schön, hier oft zu lesen, dass neue Projekte verwirklicht werden, dass Menschen das umsetzen, wovon sie zutiefst überzeugt sind.
So vieles wurde schon über die Notwendigkeit einer Veränderung im Leben der Menschheit und der Gesellschaft geschrieben und gesprochen. Worte können Bewusstsein erschaffen, wenn sie dazu verhelfen, das Wesentliche zu erkennen und dann auch zu leben.
„Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen ( Aristoteles)“ weiterlesen

Please follow and like us:

Sich selbst treu bleiben

Woran erkennt man einen Menschen, der Integrität ausstrahlt? An der Tatsache, dass der Betreffende seine innere Realität ehrlich zum Ausdruck bringt. Es erfordert viel Mut und Offenheit, der Welt zu zeigen: So bin ich, ob es euch nun gefällt oder nicht, und diese Wahrheit dann zu leben. „Authentisch sein“ bedeutet, seinem eigenen Wesen treu zu bleiben, sich nicht von anderen manipulieren und kontrollieren zu lassen und auf seine innere Stimme zu hören „Sich selbst treu bleiben“ weiterlesen

Please follow and like us:

Die Spinne verfängt sich im eigenen Netz

Eine Zen-Geschichte, ein berühmtes Gleichnis aus alter Zeit:

Einst begab sich ein Mann auf Reisen und gelangte rein zufällig ins Paradies. In alten Vorstellungen vom Paradies gibt es Bäume, die Wünsche erfüllen.

Man setzt sich einfach unter sie, wünscht sich etwas, und sofort wird es erfüllt – zwischen Wunsch und Erfüllung vergeht keine Zeit. „Die Spinne verfängt sich im eigenen Netz“ weiterlesen

Please follow and like us:

Innere Masken und die Suche nach menschlicher Nähe

Ob sie sich dessen bewusst sind oder nicht, – fast alle Menschen haben Angst vor zu viel Nähe, haben Angst , die Abwehrmechnismen loszulassen und sich vor seinen Mitmenschen, den „Fremden“ zu „entblößen“.   

„Innere Masken und die Suche nach menschlicher Nähe“ weiterlesen

Please follow and like us:

Raupe und Schmetterling – eine Analogie der Transformation

Ein Fundstück, dessen Entstehungszeitpunkt ich nur aus dem Kontext vermuten kann: ca. 2010. Dennoch hoch aktuell. DANKE an Manuela für den Hinweis! Eine wunderbare Metapher des global ablaufenden gesellschaftlichen Wandelprozesses.

Mir scheint es allerdings wichtig zu sein, das Interview bis ganz zum Ende zu lesen. Dort finde ich die aus meiner Sicht wichtigsten Schlussfolgerungen, die sich in dem Satz zusammenfassen lassen:

„Einer der wirkungsvollsten Wege ist die Methode, die Zukunft heute schon vorwegzunehmen und Prototypen der möglichen Zukunft zu erschaffen. Wir kreieren die Zukunft, indem wir sie vorwegnehmen und heute schon leben.“

„Raupe und Schmetterling – eine Analogie der Transformation“ weiterlesen

Please follow and like us:

Frieden schließen mit sich selbst

„Schmiegsam und geschmeidig ist der Mensch, wenn er geboren wird, starr, störrig und steif, wenn er stirbt. Biegsam, weich und zart sind Kräuter und Bäume im Wachstum, dürr, hart und stark im Entwerden. Darum gehören Starre und Stärke zum Tode, Weichheit und Zartheit zum Leben.“  Laotse

Seit Jahrtausenden gibt es Kampf und Krieg in der Welt, alle reden vom Frieden und rüsten dabei zum Krieg. Warum ist das so, trotz aller Friedensbemühungen, trotz der Lehren großer Meister, die immer Brüderlichkeit und Liebe lehrten? „Frieden schließen mit sich selbst“ weiterlesen

Please follow and like us:

Fokussierung… ist eine stets aktuelle Entscheidung!

Vorhin erreichte mich dieser wunderbare Text. Eine schöne Metapher dafür, wie rasch es immer wieder geschehen kann, dass wir heraus rutschen aus unserem Fokus, unsere Ausrichtung auf etwas – kurz – verlieren, von dem wir im Grunde doch wissen, dass es weit mehr dem entspricht, wie wir (er-)leben, unsere Erdenzeit verbringen wollen… GEWAHRSEIN… „Fokussierung… ist eine stets aktuelle Entscheidung!“ weiterlesen

Please follow and like us:

Online-Kongress „Geburtstrauma 2.0“ ab 21.06.2020

Quelle: www.transformationinslicht.de

Auf den ersten Blick mag das Thema dieses Kongresses kaum bis nichts mit dem zu tun haben, was gerade hier auf dem Planeten abläuft, vielleicht für den Einen oder die Andere sogar despektierlich bis deplaziert wirken auf diesem Blog.

ICH sehe das komplett anders:
Gerade JETZT können wir mehr und mehr die Auswirkungen dessen erkennen, was durch Traumatisierungen aller Art in unserem Leben – nun: bisher VORENTHALTEN wird!

Wie schon öfters schlage ich mit dem Hinweis auf diesen Kongress also vor:

Befreien wir uns!

„Online-Kongress „Geburtstrauma 2.0“ ab 21.06.2020“ weiterlesen

Please follow and like us:

HOLIVERSAL R-EVOLUTION – Projekt „Schulfrei. Juni 2020“

Kürzlich traf ich Jacqueline Hübner Gojowy, die Begründerin von HOLIVERAL in einem gemeinsamen ZOOM-Call, wie ich ihn auch HIER auf der Webseite als Termin bereits eingestellt habe. Ich nehme daran regelmäßig teil: Ein virtueller Ort der Begegnung, ein gemeinsamer Lern-Erkundungs-Raum.

In aller gebotenen Kürze sprach Jacqueline über ihr Projekt, welches ich bislang noch nicht kannte:
HOLIVERSAL R-EVOLUTION.
Ihr Sohn wächst als Freilerner auf.
Sie selber ist mit ihm seit Jahren als „Nomadin“ unterwegs.
Sie spricht und schreibt also LEBENDIG, aus selbst ge- und erLEBTEM! „HOLIVERSAL R-EVOLUTION – Projekt „Schulfrei. Juni 2020““ weiterlesen

Please follow and like us:

Von der Trennung in die Verbundenheit: Ein neues Weltbild wartet auf uns!

Quelle: Lia-Blog

„Ein neues Weltbild wartet auf uns…“ ist zugegeben eine gewagte Hypothese in Zeiten wie diesen. Ist denn die Lage der Welt nicht schon viel zu verquer, um noch Hoffnung auf neue Wege zu hegen? Klar kann man daran auch mal zweifeln.

Und doch spüre ich, dass es keine wirkliche Alternative gibt. Denn das alte Weltbild hat ausgedient, und MUSS weichen, wenn wir langfristig auf diesem Planeten leben wollen. „Von der Trennung in die Verbundenheit: Ein neues Weltbild wartet auf uns!“ weiterlesen

Please follow and like us: