Das Unternehmen „Mensch-sein“

Das Unternehmen „Mensch-sein“ braucht Führung

Das Unternehmen Mensch-sein, ist ein Heiligtum, was gut geführt werden will, denn auch Selbstentfaltung braucht (Selbst-)Führung.
Das Unternehmen “Wir”-sein, ist ein Heiligtum, was gut geführt werden will, denn auch Selbstorganisation braucht Führung.

„Wir brauchen eine Kultur des Lernens und der Begegnung auf Augenhöhe. In der Neuen Zeit leben wir diese Werte und führen uns in ein würdevolles Miteinander. Nun ist es auch möglich, dass die Menschen große Ziele erreichen, wie die 17 global Goals der Vereinten Nationen.“ Robert

Mehr zu diesem Artikel auf dem Blog von Schools of trust, eine Bewegung, die von der Transformation erzählt. Die Bewegung beschreibt den Wandel von einer Kultur des Unterrichtens hin zu einer Kultur des Lernens und der Begegnung.

Weiterlesen

Wie seht ihr Führung in der Neuen Zeit? Was ist notwendig? Nutzt dazu doch die Kommentarfunktion.

Please follow and like us:
error0
fb-share-icon0
Tweet 20

Freude verwandelt alles

Wir können in unserem Leben wählen. Gehen wir den Weg des Willens, des Kampfes, der Disziplin, der Askese oder den Weg der Freude.

Freude zu fühlen und glücklich zu sein heißt,  die Dinge so zu nehmen, wie sie sind. Aber oft wir wollen wir immer mehr und mehr und schätzen das nicht mehr, was wir bereits haben. Das muss nichts Materielles sein, es kann sich auch um einen wachen Geist, um Kreativität, um unser Zuhause, die Schönheit der Natur , um Freundschaften und Liebesbeziehungen handeln . All das kann Freude auslösen und glücklich machen. Erst dann werden wir fähig, das Leben zu lieben.

Es gibt auch die Möglichkeit , das eigene Leben dem Fortschritt der Menschheit widmen, oder   leidenden Mitmenschen beizustehen, und das ist wunderbar, –   aber wenn wir all diese Wege nicht glücklich und in Freude gehen und unser momentanes Leben gering schätzen, werden sie weder für uns , noch für andere von Nutzen sein.

Im Leben existiert so viel Freude, wir selbst sind es, die immerzu nur Probleme sehen und  uns weigern, unser Herz zu öffnen.

Wo ist unsere Freude am Abenteuer geblieben? Wir haben sie für ein wenig Sicherheit eingetauscht. Wir haben sie weggesperrt, um Stürze und Enttäuschungen zu vermeiden.

Der Mangel an Freude in unserem Leben ist der Beweis dafür. Wenn wir die Welt stets mit neuen Augen und einem klaren Geist wahrnehmen wollen, sollten wir neue Interessen, neue Erfahrungen suchen und Dinge irgendwelcher Art tun, die wir noch nie zuvor getan haben.

Dazu brauchen wir nicht unbedingt all unsere gegenwärtigen Interessen und Beziehungen aufzugeben, sondern nur die, welche uns keine Freude bringen.  Wenn eine Handlung zur Pflicht wird, kann weder Freude noch Liebe entstehen. Mitgefühl verlangt nicht, sich selbst zu verleugnen, sondern jeden Menschen anzuerkennen und in ihm den Bruder oder die Schwester zu sehen.  Das ist Liebe in höchster Form.

Womit verbringen wir unsere Zeit? Manche Menschen haben sich angewöhnt, nur auf das Negative zu achten, alle Medien danach zu durchforschen, weil sie das für klug, notwendig und realistisch halten.

Andere haben sich ein freudloses Leben eingerichtet, weil sie glauben, mehr an andere denken zu müssen, weil sie sich unwert fühlen, oder weil sie sich als Opfer der Umstände betrachten. Doch all das, was uns keine innere Freude bringt, fördert auch nicht das höchste Wohl aller anderen. Je stärker und strahlender wir sind, umso eher können wir einen positiven Einfluss auf die Welt ausüben.

Freude und Glück sind nicht etwas, was uns widerfährt, sondern etwas, was wir in unser Leben hineinziehen.

Das bedeutet nicht, alles Problematische zu verdrängen, – es ist ohne Zweifel  vorhanden, – aber wir dramatisieren es auch nicht. Viele Situationen und Probleme kommen einfach auf uns zu , wir haben sie irgendwann einmal angezogen, doch festhalten müssen wir sie nicht unbedingt.

Es ist weitaus förderlicher, die Aufmerksamkeit von den Sorgen und Problemen um unser eigenes Ich abzuziehen und auf das große Universum zu richten, das voller Schönheit und Wunder ist.

Um glücklich zu leben und Freude zu empfinden, ist es notwendig, so oft wie möglich den eigenen Egoismus, die übertriebene Selbstbezogenheit, den Materialismus, den Geiz, die Besitzgier zu überwinden und mehr zu GEBEN. Wir alle haben schon erlebt, wie viel Freude es macht, jemanden aus dem Herzen heraus zu beschenken. Diese Freude übersteigt alle Dankbarkeit, die vielleicht auf uns zukommt.

Freude dürfen wir nicht mit VERGNÜGEN verwechseln. Freude hängt nicht von dem ab, was wir haben oder erringen, sondern nur von dem was wir SIND. Ein Vergnügen dauert nie lange. Deshalb wird ein Mensch, der Freude mit Vergnügen verwechselt, immer mehr Geld brauchen um Dinge zu kaufen, die ihm dann wieder für eine kurze Zeit Vergnügen bereiten. Echte Freude ist an keinerlei Gewinn oder Vorteil gebunden.

Freude kann auch entstehen, wenn wir gewöhnliche Handlungen mit einer neuen Begeisterung, einer neuen Lebendigkeit, einem neuen Bewusstsein und großer Achtsamkeit verrichten. Einfach mehr hinzusehen und die Schönheit und Harmonie in allem zu entdecken, zeigt uns ganz neue Aspekte im Leben.

Innere Freude ist ein Gegenmittel für jede Angst. Wer Angst hat, kann keine Freude empfinden. Angst ist das Gegenteil von Liebe, und das Problem eines angsterfüllten Menschen ist nicht die Angst, sondern die fehlende Liebe und die innere Freude.  Liebe und Freude gehören einfach zusammen.

Angela

Please follow and like us:
error0
fb-share-icon0
Tweet 20

OKiTALK-Sendung „Der Paradigmenwechsel, der in DIE NEUE ZEIT führt“

Sendetermin: 14.11.2019 um 20:00 – 22:00 Uhr

  • WAS zeichnet sie aus, DIE NEUE ZEIT?
  • WIE wird sich das NEUE MITEINANDER der Menschen ausdrücken?
  • WAS braucht es, damit eine neue, l(i)ebenswerte Zeit beginnen kann?

Johannes Moerschner hat seit dem Jahr 2012 Zugang zu einem „Klarwissen“, welcher Art andere Qualitäten und Prinzipien in der kommenden Gesellschaft der NEUEN ZEIT wirken. Dazu hat er zahlreiche Blogartikel und auch umfangreichere Schriftstücke verfasst (s.u.) „OKiTALK-Sendung „Der Paradigmenwechsel, der in DIE NEUE ZEIT führt““ weiterlesen

Please follow and like us:
error0
fb-share-icon0
Tweet 20

OKiTALK-Sendung „Wie sieht unsere Zukunft aus?“

Johannes Anunad, Henning Naturdesign und Öff Öff – Wie sieht unsere Zukunft aus?

Sendetermin: 30.10.2019 um 20:00 – 23:00 Uhr

Please follow and like us:
error0
fb-share-icon0
Tweet 20

Das kindliche Spiel und die Kraft der Liebe, die Alles verändert

Die Schulzeit beginnt.

Zeit für die Kreation des eigenen L(i)ebenswerkes.
Zeit für das Ausleben meiner Seele.
Zeit den Wünschen der Seele nachzugehen.
Zeit für die Qualitäten, die im kindlichen Spiel offenbar werden.

Euer Wirken ist mir wichtig

Es geht um die Liebe und die Kraft des kindlichen Spiels.

„Das kindliche Spiel und die Kraft der Liebe, die Alles verändert“ weiterlesen

Please follow and like us:
error0
fb-share-icon0
Tweet 20

„Liebe die Welt als Dein Selbst“….. (Laotse)

Überall, wo man hinhört, empören sich die Menschen und es gibt viele Internet Seiten, die einfach alles anprangern, geheime Machenschaften aufdecken und Missstände ans Tageslicht bringen.

Unbestritten – oft zu recht !

Und ich will den Verdienst der Mahner und Aufdecker auch in keiner Weise schmälern. Vor allem dann nicht, wenn die Aufklärung nicht aus Sensationslust entsteht, sondern aus einem inneren Bedürfnis und aus echter Liebe zur Menschheit.  „„Liebe die Welt als Dein Selbst“….. (Laotse)“ weiterlesen

Please follow and like us:
error0
fb-share-icon0
Tweet 20

Was ist Wandel?

Quelle: anotherworld.site, von Violette, am 26.09.2019

Es gibt heute eine Wandelbewegung, es gibt die Pioniere des Wandels, Wandellokale, doch was ist Wandel eigentlich? Was verstehen wir darunter?

Ich glaube, jeder versteht darunter etwas anderes. Ich möchte hier einmal deutlich machen, was ich darunter verstehe. Ich verstehe unter Wandel, dass sich etwas wandelt. Dass wir nicht so bleiben wie wir sind. Und das vor allen Dingen in der Begegnung mit anderen. „Was ist Wandel?“ weiterlesen

Please follow and like us:
error0
fb-share-icon0
Tweet 20

Messe “Weite Horizonte” vom 27.09 bis 29.09.2019 in Eckernförde

Die Messe “Weite Horizonte” vom 27. – 29.09.2019 in Eckernförde – u.a. mit Prof. Dr. Turtur

Eine Teilnehmerin  der Messe, Frau Susanne Clemenz, schreibt Nachfolgendes dazu, entnommen aus dem aktuellen Newsletter von Rolf Keppler von heute, dem 26.09.2019: „Messe “Weite Horizonte” vom 27.09 bis 29.09.2019 in Eckernförde“ weiterlesen

Please follow and like us:
error0
fb-share-icon0
Tweet 20

Bist Du es, oder Dein Ego?

Seit jeher gibt es eine große Begriffsverwirrung um das Wort Ego. Ohne ein Ego könnten wir hier nicht existieren, wir benötigen es, um in der Welt Erfahrungen zu machen, unsere Ideen zu verwirklichen, uns selbst in Vergangenheit und Zukunft zu erkennen. „Bist Du es, oder Dein Ego?“ weiterlesen

Please follow and like us:
error0
fb-share-icon0
Tweet 20

Der Mensch der Neuen Zeit

Wir  alle sind miteinander verbunden. Das ist eine Wahrheit und doch sind wir auch Individuen auf unserem eigenen Lebensweg, der ganz anders verlaufen kann als bei den meisten Menschen, die wir kennen und mit denen wir innerlich verbunden sind.

Unser Ego hat die Aufgabe, das Überleben der Identität zu sichern. Um nicht in die Gefahr der Ablehnung zu geraten, sucht es Anerkennung und Zuspruch von möglichst vielen Menschen. Eventuell zeigt es ein falsches Bild von sich, spielt eine Rolle, macht sich kleiner, schutzbedürftiger und angepasster, denn es weiß, dass andere sich dann in seiner Gegenwart besser und weniger bedroht fühlen. „Der Mensch der Neuen Zeit“ weiterlesen

Please follow and like us:
error0
fb-share-icon0
Tweet 20