Geben und Nehmen, du tust es ständig oder: entscheide dich!

Noch ein Fundstück möchte ich heute gerne mit Euch teilen, von Nicola am 08.03. geschrieben, die den Blog „Lebe doch endlich“ betreibt. Ich darf gerade selber täglich diese Entscheidugen für das Glück üben, von denen sie schreibt – überhaupt nicht bezüglich des Coronavirus, wenngleich der auch hier in Paraguay bereits zu ersten Konsequenzen geführt hat wie Schließung von Schulen und Unis von Staatswegen, Versammlungs- und Veranstaltungsverbote, Schließung öffentlicher Lokale und Hotels, Absage aller Direktflüge nach Deutschland seit gestern, erste Hamsterkäufe…

NEIN – es ist wirklich das ganz persönliche Glück im Alltag, das sich bei mir wieder und wieder meldet – weil es gerade wieder einmal zu arg in’s Hintertreffen geraten ist… 😉
„Geben und Nehmen, du tust es ständig oder: entscheide dich!“ weiterlesen

Please follow and like us:

Freude verwandelt alles

Wir können in unserem Leben wählen. Gehen wir den Weg des Willens, des Kampfes, der Disziplin, der Askese oder den Weg der Freude.

Freude zu fühlen und glücklich zu sein heißt,  die Dinge so zu nehmen, wie sie sind. Aber oft wir wollen wir immer mehr und mehr und schätzen das nicht mehr, was wir bereits haben. Das muss nichts Materielles sein, es kann sich auch um einen wachen Geist, um Kreativität, um unser Zuhause, die Schönheit der Natur , um Freundschaften und Liebesbeziehungen handeln . All das kann Freude auslösen und glücklich machen. Erst dann werden wir fähig, das Leben zu lieben. „Freude verwandelt alles“ weiterlesen

Please follow and like us: