Frieden schließen mit sich selbst

„Schmiegsam und geschmeidig ist der Mensch, wenn er geboren wird, starr, störrig und steif, wenn er stirbt. Biegsam, weich und zart sind Kräuter und Bäume im Wachstum, dürr, hart und stark im Entwerden. Darum gehören Starre und Stärke zum Tode, Weichheit und Zartheit zum Leben.“  Laotse

Seit Jahrtausenden gibt es Kampf und Krieg in der Welt, alle reden vom Frieden und rüsten dabei zum Krieg. Warum ist das so, trotz aller Friedensbemühungen, trotz der Lehren großer Meister, die immer Brüderlichkeit und Liebe lehrten? „Frieden schließen mit sich selbst“ weiterlesen

Please follow and like us:

Von der Trennung in die Verbundenheit: Ein neues Weltbild wartet auf uns!

Quelle: Lia-Blog

„Ein neues Weltbild wartet auf uns…“ ist zugegeben eine gewagte Hypothese in Zeiten wie diesen. Ist denn die Lage der Welt nicht schon viel zu verquer, um noch Hoffnung auf neue Wege zu hegen? Klar kann man daran auch mal zweifeln.

Und doch spüre ich, dass es keine wirkliche Alternative gibt. Denn das alte Weltbild hat ausgedient, und MUSS weichen, wenn wir langfristig auf diesem Planeten leben wollen. „Von der Trennung in die Verbundenheit: Ein neues Weltbild wartet auf uns!“ weiterlesen

Please follow and like us:

GOPAL – Deutschland in Therapie

Die momentane Situation in Deutschland – aus Sicht eines erfahrenen, und von mir bezüglich seiner Kompetenz sehr geschätzten Traumatherapeuten! Die Analogien, die GOPAL – Norbert Klein zieht zwischen seiner Berufsausübung und der gesellschaftlichen Situation, die Empfehlungen und Schlussfolgerungen, die er daraus ableitet, halte ich für bemerkenswert! „GOPAL – Deutschland in Therapie“ weiterlesen

Please follow and like us:

Parallelwelten

Zeit ist eine Illusion, alles ist immer schon vorhanden. Unsere Welt erscheint uns als sehr real, aber im Grunde ist diese Wahrnehmung nur eine Wahrscheinlichkeit der vielen Wahrscheinlichkeiten, die gleichzeitig vorhanden sind. So etwas wie Zeit gibt es in Wirklichkeit gar nicht, alles läuft gleichzeitig und nebeneinander ab und durchdringt einander. Auch Vergangenheit und Zukunft haben ihre eigenen Wahrscheinlichkeiten, nichts ist von vornherein festgelegt.  „Parallelwelten“ weiterlesen

Please follow and like us:

Das „Experiment Selbstversorgung“ ändert sich

In seinem Newsletter vom 07.03. schreibt Michael Voit zu den Veränderungen, die im Projekt „Experiment Selbstversorgung“ gerade bereits anlaufen und geplant sind. Da erkenne ich, und das freut mich ungemein, erhebliche Ähnlichkeiten mit dem, was wir hier auf „DIE NEUE ZEIT“ bereits umsetzen und gerne weiter erreichen wollen, also auch enorme Potenziale für eine dienliche Zusammenarbeit! Schauen wir daher, was wir daraus gemeinsam machen können – der Kontakt ist bereits aufgenommen!

Um Euch diese Veränderungen vorzustellen, habe ich den Artikel, den Michael auf seiner Webseite dazu schrieb, hier nachstehend auszugsweise wieder gegeben und verlinkt.

Viel Freude und Inspiration also beim Lesen! „Das „Experiment Selbstversorgung“ ändert sich“ weiterlesen

Please follow and like us:

Geben und Nehmen, du tust es ständig oder: entscheide dich!

Noch ein Fundstück möchte ich heute gerne mit Euch teilen, von Nicola am 08.03. geschrieben, die den Blog „Lebe doch endlich“ betreibt. Ich darf gerade selber täglich diese Entscheidugen für das Glück üben, von denen sie schreibt – überhaupt nicht bezüglich des Coronavirus, wenngleich der auch hier in Paraguay bereits zu ersten Konsequenzen geführt hat wie Schließung von Schulen und Unis von Staatswegen, Versammlungs- und Veranstaltungsverbote, Schließung öffentlicher Lokale und Hotels, Absage aller Direktflüge nach Deutschland seit gestern, erste Hamsterkäufe…

NEIN – es ist wirklich das ganz persönliche Glück im Alltag, das sich bei mir wieder und wieder meldet – weil es gerade wieder einmal zu arg in’s Hintertreffen geraten ist… 😉
„Geben und Nehmen, du tust es ständig oder: entscheide dich!“ weiterlesen

Please follow and like us:

DNZ-Newsletter vom 02.03.2020

Liebe Freunde, Bekannte, Interessierte an Veränderung, MultiplikatorInnen und Netzwerkknoten!

Zunächst:

Es scheint bei Einigen Missverständnisse gegeben zu haben, beim Erhalt früherer Newsletter.
Die meisten der hier angeschriebenen privaten EmpfängerInnen sind mir persönlich bekannt! Auf dem Einen oder Anderen Weg.
Ich bin Johannes Moerschner. Bitte haltet diese Infos daher NICHT für SPAM!

Und an alle Netzwerkknoten, MedienvertreterInnen, BlogbetreiberInnen und weiteren MultiplikatorInnen:

Ich möchte Euch unser Projekt und unsere Webseite auf diesem Weg gerne vorstellen und wir freuen uns ganz besonders über Kontakt und Zusammenarbeit mit Euch! „DNZ-Newsletter vom 02.03.2020“ weiterlesen

Please follow and like us:

Die Spielwiese des Lebens

Einfach immer wieder schön, kraftvoll und wahr.

Der Text von Julia Engelmann ist eine reine Freude und gleichzeitig tiefe Inspirationsquelle und Mutmacher, daher lohnt es sich immer wieder neu mit diesen Zeilen zu befassen.

Lass uns alles spielen, weil wir können und nicht müssen, denn das Leben, was wir führen wollen, das können wir selber wählen, also los. Lass uns Geschichten schreiben, die für immer unsere sind.

Lass uns in Begeisterung leben mit der natürlichen Entdeckerfreude und Gestaltungslust, die in uns Menschen angelegt ist.

Lass uns natürlich lernen nach einem eigenen inneren Bauplan, ohne Druck, dafür mit dem natürlichen Sog des Lebens.

Wir haben den Unterricht abgeschafft, unsere Kinder entdecken und gestalten jetzt auf der Spielwiese des Lebens.

Dieses Zitat beschreibt den Paradigmenwechsel, den immer mehr Eltern erkennen, denn ein Lebender ist gleichzeitig ein Lernender und wer spielt, der lernt sehr intensiv und lebendig sowie nachhaltig.

Hier geht zum Poetry Slam von Julia Engelmann

Please follow and like us:

Dein Leben _ Deine Spielwiese

Mache dein Leben zu deiner Spielwiese!

FÜR EINE KULTUR SPIELERISCHER LEICHTIGKEIT

Das freie Spiel ist das effektivste Werkzeug zur persönlichen Entwicklung und Problemlösung. Doch trotz seiner unglaublichen Kräfte haben die meisten vergessen, wie sie das Spiel bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützen könnte.

Deshalb zeigen wir mit dem “Freyen Spiel” einfache und praxisnahe Wege auf, wie auch du als Erwachsener von der Kraft des Spiels profitieren kannst. Das Spiel lässt dich out of the box denken, die wahren Ursachen deiner Blockaden erkennen und Probleme schneller auflösen.

Bereit für die Revolution deines Alltags?

Wenn du Lust auf ein spielerisches Leben hast, dann melde dich doch gern bei Felicitas Frey oder schau dich erstmal auf ihrer Homepage um.

HP von Felicitas

Please follow and like us:

Wir sind Schule_Wir sind Leben

Ja wir sind das Leben und ja wir dürfen uns die Zeit, den Raum und die intrinsische Motivation gönnen, insbesondere, wenn wir uns im Rahmen von Schule bewegen. Schule in seiner ursprünglichen Bedeutung meint doch Zeit, Raum und Muße haben. In einer postindustriellen und sehr digitalen Zeit müssen wir uns das wohl neu bewusst machen, um das Leben in seiner Schönheit wieder neu zu erfahren. „Wir sind Schule_Wir sind Leben“ weiterlesen

Please follow and like us: