19. Juni 2021 BERLIN – ultimativer Aufbruch?

In den vergangenen Tagen wurde dieser Termin, der 19.06.2021 mehrfach an mich herangetragen. Per Audio, Webseiten-Link sowie persönliche Einschätzung mir direkt bekannter Kontakte.

Der Slogan: „ES REICHT!“
Die Forderung: Rücktritt der Regierung!

Ich bin hin und her gerissen:

  • „Der Wandel“ MUSS sich ja auch physisch-materiell ausdrücken, zeigen
  • Erkenntnis (NICHT Verstehen!) der größeren Zusammenhänge dürfte eine wichtige Rolle dabei spielen, dass es „klappt“
  • „Blinder Aktivismus“ wie gängige Demonstrationen gegen die „Obrigkeiten“ wird es nicht „rocken“
  • Massenveranstaltungen als Sammelbecken der Unzufriedenen – inszeniert? Eine Gefahr daher für Jedermann??
  • WO bleibt dabei das „Neuzeitliche“?
  • WAS sind die einenden Anliegen und Perspektiven?
  • WELCHE Rolle spielt Prof. William Toel dabei?

Diese Liste lässt sich weiter fortsetzen…

Mein bisheriger Eindruck von dem, was für den 19.06.2021 in Berlin beabsichtigt ist, trägt eine spezielle Handschrift:

Es geht darum, eine Ära zu beenden! Ultimativ! Endgültig! Entschlossen!

  • Regierungs-Rücktritt als äußeres Symbol, als Anfang für Neues
  • Als Bevölkerungswille in Einheit
  • entschlossen-überlegt-ruhig-besonnen
  • NICHT als Demonstration, sondern als fordernde Präsenz der Bevölkerung
  • EINE Forderung – Präsenz BIS ES GESCHAFFT IST!
  • Bündnis von Gruppen, Interessen, Menschen
  • OHNE Fahnenträger, Symbole, Parolen, Transparente…
  • als Ausdruck friedfertiger Revolution

Aus MEINER Sicht kann und wird dieser Tag nur ein Anfang sein und steht in unmittelbarem Zusammenhang damit, dass JEDER Mensch, der es wirklich ernst meint, in seine volle Selbstverantwortung hinein wächst – für das was IST und das was SEIN WIRD!

Erst dadurch wird das Ganze „Neuzeitlich“!

Meine Gedanken gehen sofort zu all den Menschen, welche derzeit (noch) die „Macht des Systems“ verkörpern und dessen Strukturen absichern:

  • Polizei und Sondereinheiten
  • THW/Katastrophenschutz
  • Militär
  • Feuerwehr/Rettungswesen
  • Medizinischer Apparat/Krankenhäuser/Pharma
  • Bildungssystem (Kinderbetreuung, Schulen, Universitäten…)
  • Gesetzgebung, Gerichte, Strafverfolgung und „Rechtspflege“
  • Kommunikation und -logistik
  • Medien
  • Bank-, Finanz- und Steuerwesen
  • Politik
  • Verwaltungen

Liebe MENSCHEN, die (noch) in diesen und ähnlichen Strukturen tätig sind:

  • Nehmt Euch selber wahr – als MENSCHEN!
  • Übernehmt Verantwortung für Euer Handeln!
  • Handelt als MENSCHEN – seid einfach menschlich!
  • Hinterfragt Eure Vorgaben, Vorschriften, Anweisungen, Befehle…
  • Lasst Euch berühren!
  • Geht in Beziehung mit diesen MENSCHEN, am 19.06.2021!
  • Bleibt friedlich – und bewahrt den FRIEDEN!
  • Lasst Euch NICHT provozieren!
  • Habt keine Angst vor Veränderungen!
  • Positioniert Euch neu!
  • FÜR einen – FRIEDLICHEN – Wandel!
  • Damit die bisherigen Befehlsketten und Hierarchien ein Ende haben!
  • Um der unfehlbaren Intelligenz des MENSCHLICHEN Raum zu geben!

Ich wünsche mir und uns allen, dass diese Bewegung an diesem Tag, dem 19.06.2021 einen entscheidenden, erfolgreichen und unumkehrbaren Schritt darstellt in der Geschichte Deutschlands und auch Europas, vlt. sogar der Weltbevölkerung…

Einen Schritt HIN zur uneingeschränkten und unangefochtenen Selbstbestimmung jedes einzelnen Menschen, Bürgers!

Als Nächstes sehe ich, wie dieser Schritt zurück getragen wird in jedes Dorf, jede Familie, jede Schule, jede Einrichtung… wie dadurch eine regelrechte

„Abstimmung mit den Füßen“

eintritt – GEGEN alle Vorgaben und Prozesse, die MENSCHEN-unwürdig und lebensfeindlich sind und FÜR ein Miteinander in Beziehung!

Updates vom 05. und 07.06.2021

Dabei sein am 19.06.2021 heißt

  • in Berlin Präsenz zeigen und „Volkes Willen“ äußern – ODER
  • sich regional versammeln, als unterstützende Präsenz – ODER
  • die Menschen in Berlin in energetischer Absicht und Präsenz unterstützen

UND

nicht die Quantität wird erfolgsentscheidend sein, also die MILLIONEN TeilnehmerInnen, sondern

die innere Ausrichtung:
schon 50.000 Entschlossene können den Umschwung anstoßen!

Ein Treffen entschlossener MENSCHEN und NICHT von Organisationen!

Georg, der Initiator, lädt derzeit zu täglichen Live-Chats auf TELEGRAM ein, wechselnde Uhrzeiten, Termine werden jeweils kurzfristig angekündigt.

Traugott Ickeroth fasst seine Einschätzung auf seinem TELEGRAM-Kanal am 04.06. in sehr passende ergänzende Worte.


Der Artikel hat Dir gefallen? Dann folge und like uns!

10 Gedanken zu „19. Juni 2021 BERLIN – ultimativer Aufbruch?“

  1. Mir gefällt der Beitrag sehr gut, ruft er doch zu gewaltfreier Präsens auf. So soll es ja auch am 1.6. 21 geschehen. Ehrlich gesagt habe ich keine konkrete Vorstellung davon wie die Reaktion der Regierenden darauf sein wird?
    Ich glaube nicht, dass da irgenjemand freiwillig das Feld räumt.
    Ich bin mir vollkommen bewußt, dass Gewalt immer nur Gewalt erzeugt und nicht der Weg sein kann. Andererseits weiß ich aber auch, dass manche Menschen nur eine Sprache verstehen, und das ist Ihre eigene.
    Sicher ist Liebe der Weg. Aber auch Christus hat nicht immer mit Liebe geantwortet. Ich erinnere an den Rausschmiss und die derben Worte Jesu, als er die Pharisäer aus dem Tempel in Jerusalem schmiss, und sie als Lügner und Ausbeuter beschimpfte.

    Ja es gehört eine gehörige Portion Mut dazu unsere Rechte nicht nur einzufordern, sondern sie uns zu nehmen.
    Ich wünsche allen den Christusmut und die Kraft der Liebe nicht zu unterschätzen.

  2. Ihren Gedanken kann ich gut folgen.
    Es sollte nicht wieder nur ein nettes Event werden, sondern den vielen aufstehenden Menschen wirklich unter die Haute gehen!
    Und ja, alle staatlich Beamteten sind auch aufgerufen, nicht nur an ihren Job zu denken, denn der ist für ALLE in (der geplanten) Zukunft so wie so in Frage. Außer Politiker – die sind weiter die Maden im restlichen Speck, wenn dieses System des WEF tatsächlich umgesetzt wird!

    1. Aus meiner Sicht ist es entscheidend, dass ALLE Teilnehmenden es als echte Chance betrachten – für einen friedlichen Übergang in eine völlig andere Gesellschaftsform und Lebensweise…
      Das optimiert die Glaubwürdigkeit und Handlungsmacht.
      Es macht für mich aus diesem Grund keinen Sinn, nun bestimmte (Gesellschafts- oder Berufs-)Gruppen erneut zu stigmatisieren… das ist JETZT noch gegeben, aber sollte dann Vergangenheit sein. Genau darauf hebt mein Aufruf ab! Dass ALLE wieder MENSCHEN werden und als MENSCHEN leben und handeln!

  3. Wenn wir uns treffen, dann nur vor dem Pergamonmuseum in Berlin, indem der Teufelsaltar aufgestellt ist, das Übel aller Geschehnisse.
    An den Seiten des Altars zieht sich ein Fries entlang. Auffallend sind Schlangendarstellungen und kultische Abläufe.
    Der Altar war für Menschenopfer konzipiert. Es ist davon auszugehen, dass Kriegsgefangene und später Christen in kultischen Handlungen auf diesem Altar geopfert wurden. Und gegenüber des Pentagonmuseum wohnt Merkel in ihrer Wohnung. Wir sind dann an diesem Sa. den 19.6.2021 (1+9+6+2+0+2+1= 21= 2+1= 3, die „3“ wird Satan besiegen) an zwei richtigen Adressen, um die neue Zeit einzuläuten. Wo sonst kann man ein besseres Zeichen setzen als dort?
    .
    Welche Auswirkung hatte es, dass der Thron Satans mitten in Berlin war?
    Die Auswirkungen waren verheerend. Nachdem dieser Altar aufgestellt war, gingen von Berlin zwei Weltkriege und der Holocaust aus. In den mehr als Tausend Jahren deutscher Geschichte, die vorausgegangen waren, passierte nicht annähernd so Katastrophales wie dann, zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Deutschland ging in seine eigene Katastrophe und riss viele Nationen mit und verursachte ungeheuerlich großes Unheil. Millionen von Menschen kamen zu Tode.

    1. Lieber Karsten,

      ich habe kurz gezögert, Deinen Beitrag zu veröffentlichen, ist er doch so gar nicht auf einer – nach MEINER Auffassung – neuzeitlichen Linie. Im Gegenteil. Zugleich vermute ich allerdings, dass er die Energie wiedergeben könnte, mit der auch Andere unterwegs sind – ob zustimmend oder ablehnend.

      Folgendes möchte ich dazu kurz sagen:
      1. Ich sehe die Dinge grundsätzlich anders – um Missverständnisse zu vermeiden
      2. Wen bezeichnest Du hier mit „Wir“? Die Menschen, die sich am 19.06.2021 einfinden werden? DICH und DEIN Umfeld?
      3. Wie kommst Du dazu? Ich empfinde das als absolut vereinnahmend und übergriffig.
      4. Was weisst Du mehr als alle Anderen? Ich hörte aus der Richtung der Initiatoren vom 19.06. bisher nichts dergleichen.
      5. Der letzte Absatz verdeutlicht, wie sehr Du bisher in der gängigen Geschichtssicht feststeckst.
      6. Was bringt Dich zu dieser gar nicht nötigen „Schuld-und-Sühne-Perspektive“?

      Ich könnte das fortsetzen und schreibe bis hierher in Respekt.

      Zugleich empfehle ich dringend, sich derartige Sicht keinesfalls zu Eigen zu machen – weder „auf dem Weg nach Berlin“ noch als Einschätzung Dessen, was in Berlin geschehen soll bzw. geschehen könnte!
      DANKE!

      1. Grüße Dich Johannes,
        zunächst einmal hast Du ein sehr, sehr gutes Datum gewählt. Forsche mal über die „3“ im Bezug zum Teufel.

        zu 2. Mit „Wir“, sind die Menschen die nach Berlin kommen gemeint.
        zu „4“. Der Teufel sitzt in Berlin! Eines seiner besten Errungenschaften der letzten hundert Jahre war, dass keiner mehr an ihn glaubt, so wie auch andere nicht (mehr) an Gott glauben.
        zu „5“. es gibt dazu die andere Seite der Medaille. Die kenne ich genauso. Aber das würde den Rahmen sprengen. Auch die Beantwortung von „6“.
        Schon viele Jahre ist mir der Zusammenhang des Pergamonaltars in Berlin mit seiner Erwähnung in der Bibel bekannt. Für Christen stellt sich jedoch die Frage, ob es eine geistliche Verbindung geben mag zwischen dem im alten Pergamon zu Kulthandlungen benutzten Altar, der in Offenbarung 2 Verse 12 bis 17 als Thron Satans erwähnt wird, und dem in der Deutschen Hauptstadt wiedererrichteten Altar von Pergamon.
        Die mehr als Tausend Jahre deutscher Geschichte sind sicherlich nicht ein einziges Glanzstück gewesen, aber sie hoben sich nicht negativ ab gegenüber der Geschichte anderer Nationen. Dies änderte sich, als 1902 in Berlin der Thron Satans aufgestellt worden war. Nach dem 2. WK wollte Stalin den Tempel als Kriegsbeute in Petersburg aufstellen aber seine Mutter riet ihm ab und so blieb er in Berlin. Überlege, für wen dieser Tempel heilig ist? Sie wusste mehr! Die Teufelsanbeter sind die Strippenzieher. Um eine Ära zu beenden, ist der Platz vor dem Pentagon Museum genau der richtige Ort, um Energien in Schwingung zu versetzen.

        Gruß Karsten

        1. Hallo Karsten,

          ich hatte gefragt, Du hast – etwas – geantwortet. Also sollen das auch alle lesen. Damit möchte ich diesen Diskurs aber auch zugleich beenden und erneut darauf hinweisen:
          DEINE Sicht der Dinge.
          Wie kommst Du darauf, ICH hätte ein Datum gewählt? WELCHES?
          Mir scheint, Dein Verstand neigt dazu, sich zu verselbständigen und aus beliebigen Bruchstücken Bilder zu konstruieren, die Du gerne sehen willst…
          Nun, auch Dies lasse ich ganz bei Dir…

  4. Aloha Johannes,
    zu dem Punkt „WELCHE Rolle spielt Prof. William Toel dabei?“ habe ich eine Frage: hast du dazu schon etwas geschrieben und wenn ja, wo kann ich das lesen?
    Generell finde ich das Vorgehen sehr gut, keine Demo, keine Orga, etc..
    Liebe Grüße

    1. Liebe Hilke,
      im privaten Rahmen habe ich schon einige Male meine momentanen Einschätzungen zu/von William Toel geteilt, aber bisher in keinem Artikel. Ich bin gespannt, ob und WELCHEN Ausdruck des von ihm immer wieder angeführten „perfekten Sturm“ wir morgen erleben werden, ausgehend von und in Berlin… er nannte seinerseits in einem sehr aktuellen Interview erneut den 21.06. als möglichen Beginn….

      Nach den Aussagen von Georg, dem Initiator des morgigen Ereignisses in Berlin hatte er bislang keinerlei Kontakt zu William Toel und kennt auch keinerlei Interviews mit ihm… nun denn… ein Hinweis mehr darauf, dass die „morphischen Felder“ eben ihre Wirksamkeit haben…

      Ich wünsche dem Tag morgen maximales Gelingen der gefassten Forderung, die sich äußerlich zunächst in der Aussage
      „Rücktritt der Regierung“
      manifestieren soll!
      Zum Wohle ALLER Menschen in Deutschland und der Welt!

Hinterlasse HIER Deine Gedanken zum Beitrag!