CORONAVIRUS – Lösung des Corona-Problems

Einen letzten Beitrag zum – angeblichen – Coronavirus, den ich heute fand, möchte ich gerne noch hier einstellen. Nüchtern, kompetent-pragmatisch, das „Virus“ zwar akzeptierend, aber zugleich relativierend, argumentiert Dr. med. Wolfgang Wodarg.

Ich wünsche Dir, dass Du Dich auf den hier angebotenen und beruhigenden Perspektivenwechsel einlassen kannst!

Quelle: Der Mensch – das faszinierende Wesen (Martin Bartonitz)

Der Beitrag darf unter Nennung des Autoren Dr. med. Wolfgang Wodarg unter CC BY-NC-ND 4.0 Lizenz publiziert werden. Sollten Sie ihn weiterverwenden wollen, so ist das nur unter Angabe seines Namens und ohne textliche Veränderungen gestattet. (Original)

Download des Original-Artikels als pdf.


Lösung des Corona-Problems:

Panikmacher isolieren

Wir beobachten nicht die Krankheiten, sondern die Aktivität der nach ihnen suchenden Virologen.

Dem Corona-Hype liegt keine außergewöhnliche medizinische Gefahr zugrunde. Er verursacht aber eine erhebliche Schädigung unserer Freiheits- und Persönlichkeitsrechte durch leichtfertige und unberechtigte Quarantänemaßnahmen und Verbotsregelungen.

Die Bilder in den Medien sind beängstigend und den Verkehr in den Städten Chinas regelt das Fieberthermometer. Der Karneval in Venedig wurde abgesagt, nachdem bei einem älteren sterbenden Klinikpatient der Test positiv ausfiel. Als eine Handvoll Menschen in Oberitalien auch positiv getestet waren, machte Österreich gleich vorübergehend den Brenner-Pass dicht. Wegen eines Coronavirus-Verdachtsfalls dürfen über 1000 Menschen ihr Hotel auf Teneriffa nicht verlassen. Auf dem Kreuzfahrtschiff Diamond Princess konnten 3700 Passagiere nicht von Bord. Anfang Februar wurden 126 Menschen aus Wuhan per Flugzeug nach Deutschland gebracht und blieben dort kerngesund über zwei Wochen in Quarantäne. Bei zwei der Gesunden wurden Coronaviren nachgewiesen.

> weiterlesen


Über den Autor:

Dr. med. Wolfgang Wodarg, geb.1947, ist Internist und Lungenarzt, Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin sowie für öffentliches Gesundheitswesen und Sozialmedizin. Nach seiner klinischen Tätigkeit als Internist war er u.a. 13 Jahre Amtsarzt in Schleswig-Holstein, gleichzeitig Lehrbeauftragter an Universitäten und Fachhochschulen und Vorsitzender des Fachausschusses für gesundheitlichen Umweltschutz bei der Ärztekammer Schleswig-Holstein; 1991 erhielt er ein Stipendium an der Johns Hopkins University /Baltimore/USA (Epidemiologie). 
Als Mitglied des Deutschen Bundestages von 1994 bis 2009 war er Initiator und Sprecher in der Enquête-Kommission „Ethik und Recht der modernen Medizin“, Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarates, dort Vorsitzender des Unterausschusses Gesundheit und stellv.Vors. des Ausschusses für Kultur, Bildung und Wissenschaft. 2009 initiierte er in Straßburg den Untersuchungsausschuss zur Rolle der WHO bei der H1N1 (Schweinegrippe) und war dort nach seinem Ausscheiden aus dem Parlament als wissenschaftlicher Experte weiter beteiligt. Seit 2011 ist er als freier Hochschullehrer, Arzt und Gesundheitswissenschaftler und ehrenamtlich als Vorstandsmitglied und AG Leiter (Gesundheit) bei Transparency International Deutschland engagiert.


Nachtrag (20.03.2020)

Video (11 Min.) von Dr. Wolfgang Wodarg vom 13.03.2020
„Stunning Insights into the Corona-panic…“

Zwei weitere Videos mit Dr. Wolfgang Wodarg vom 17.03 2020:

Krieg gegen die Bürger: Coronavirus ein Riesenfake?
Eva Herman (Wissensmanufaktur) im Gespräch mit Dr. Wolfgang Wodarg

von KenFM veröfentlichtes Telefon-Interview (24 Min.):
In diesem Telefonvideo, ebenfalls vom 17.3. sagt Dr. Wolfgang Wodarg, dass in China die Pandemie aufgehört hat, weil man die Coronatests eingestellt hat.

Tenor von Dr. med. Wolfgang Wodarg:
Das jetzige Covind 19 Virus ist gleich gut oder gleich schlimm wie die seitherigen Coronaviren. Es ist eine Eigenschaft der Viren, dass sie jährlich mutieren (müssen).

Please follow and like us:

2 Gedanken zu „CORONAVIRUS – Lösung des Corona-Problems“

Schreibe eine Antwort zu Jens Antwort abbrechen