Geben und Nehmen, du tust es ständig oder: entscheide dich!

Noch ein Fundstück möchte ich heute gerne mit Euch teilen, von Nicola am 08.03. geschrieben, die den Blog „Lebe doch endlich“ betreibt. Ich darf gerade selber täglich diese Entscheidugen für das Glück üben, von denen sie schreibt – überhaupt nicht bezüglich des Coronavirus, wenngleich der auch hier in Paraguay bereits zu ersten Konsequenzen geführt hat wie Schließung von Schulen und Unis von Staatswegen, Versammlungs- und Veranstaltungsverbote, Schließung öffentlicher Lokale und Hotels, Absage aller Direktflüge nach Deutschland seit gestern, erste Hamsterkäufe…

NEIN – es ist wirklich das ganz persönliche Glück im Alltag, das sich bei mir wieder und wieder meldet – weil es gerade wieder einmal zu arg in’s Hintertreffen geraten ist… 😉

Aber lest einfach selber!


In diesem Augenblick teilen wir! Ich teile meine Gedanken mit dir und du schenkst mir deine Aufmerksamkeit!

Nun, was will ich mit dir teilen? Und was willst du als Geschenk? Denn der Inhalt meines Textes bestimmt darüber, was wir miteinander teilen. Wir werden auf jeden Fall teilen, denn alles was wir denken und was wir tun, wird geteilt, es geht gar nicht anders. Weil wir zusammen in Aktion treten!
Ich möchte meinen Frieden und meine Liebe mit dir teilen, da die Welt gerade Chaos und Angst mit dir teilen möchte! Eine Entscheidung etwas zu tun, kann bewusst sein, oder unbewusst. Ich werde versuchen, diesen Text ganz bewusst zu schreiben, damit ich dir nicht unbewusst Angst und Chaos schenke, anstatt Frieden und Liebe. Aber so wie ich entschieden habe, meinen Text mit dir zu teilen, kannst du entscheiden, ihn zu lesen, für dich anzunehmen, indem du ihn liest und ihm Glauben schenkst. Genau so, wie du entscheiden kannst, ihn nicht zu lesen und oder zu lesen und den Inhalt für dich nicht anzunehmen!

> Weiterlesen

Please follow and like us:
error23
fb-share-icon0
Tweet 20

Hinterlasse HIER Deine Gedanken zum Beitrag!